Leopold Eder

Leopold Eder

† 11.06.2017 in Brederis
Erstellt von Vorarlberger Nachrichten
Angelegt am 14.06.2017
46 Besuche

Kondolenzen (1)

Sie können das Kondolenzbuch nutzen, um den Angehörigen Ihr Beileid zu bekunden, Ihrer eigenen Trauer Ausdruck zu verleihen oder um dem Verstorbenen einige letzte Worte des Abschieds mitzugeben.

Kondolenz

Von

26.01.2018 um 10:55 Uhr
Mit großem Bedauern erfahre ich erst jetzt vom Ableben meines ehemaligen Mathematik-Professors, dem ich so unendlich viel zu verdanken habe! Wenn man von "Mensch" spricht, so ist das Synonym Prof. Leopold Eder! Mathematik war nie meine große Begabung gewesen, und so war ich immer auf das Wohlwollen meiner Lehrer angewiesen, die imstande waren, in mir doch noch etwas "Brauchbares" zu erkennen. Zu diesen gehörte Prof. Leopold Eder! Als ich mich dann rund um die Matura in einer großen persönlichen Krise befand und mich viele fallen lassen wollten, so war er es (und ein paar andere seines Schlages), die mich aufgefangen haben und mir den Abschluss des Gymnasiums doch noch ermöglichten. Die Schule ist "ein Verteiler von Lebenschancen", so lehrte man uns in der Päd. Akademie. Prof. Eder hat mir diese Chance gegeben, die es mir ermöglichte, ein erfülltes und bisher weitgehend nach meinen Vorstellungen gestaltetes Leben zu führen. Wie oft war ich, besonders in schönen und interessanten Momenten oder in solchen, die mich selber stolz machten, im inneren Dialog mit ihm: "Schauen Sie, Herr Professor, es ist noch etwas aus mir geworden, ich habe Sie nicht enttäuscht!" Meine ganze Berufslaufbahn hindurch, die ich als Hauptschullehrer zugebracht habe, versuchte ich ein "Leopold Eder" zu sein, einer der binden und lösen kann, der gütig ist und an junge Menschen " Lebenschancen" verteilt. Ich verneige mich vor einem der letzten Humanisten und drücke gleichzeitig den Hinterbliebenen mein tiefstes Mitgefühl aus. Ihr Schmerz muss unendlich sein! Reinhard Häfele, Frastanz