Julien Reis

Julien Reis

† 19.10.2013 in Götzis
Erstellt von Vorarlberger Nachrichten
Angelegt am 22.10.2013
1.240 Besuche

Kondolenzen (17)

Sie können das Kondolenzbuch nutzen, um den Angehörigen Ihr Beileid zu bekunden, Ihrer eigenen Trauer Ausdruck zu verleihen oder um dem Verstorbenen einige letzte Worte des Abschieds mitzugeben.

Kondolenz

Von Mama eines kleinen Mädchen, welches auch im Himmel ist

18.10.2020 um 08:29 Uhr von Mama eines kleinen Mädchen, welches auch im Himmel ist
Liebe Familie Reis, Jahr für Jahr sehe ich eure zu Herzen gehenden Traueranzeigen für euren Sohn und bin zutiefst berührt. Vor einem Jahr habe ich meine kleine Tochter verloren und als für mich die Welt unterzugehen schien , war es eure Geschichte, die mich nicht verzweifeln ließ. Es war das Gefühl , dass ich nicht alleine mit meinem Verlust bin, dass da andre Menschen sind , die die selbe Last zu tragen haben oder deren Bürde vielleicht noch größer ist und auch wieder zurück ins Leben gefunden haben . Ich bin in Gedanken bei euch und eurem Sohn und wünsche auch alles Liebe und nach wie vor ganz viel Kraft ! Euer Sohn hat eine ganz wundervolle Familie, er ist sicherlich sehr stolz auf euch und ich bin überzeugt , dass unsere Kinder im Himmel immer bei uns sind ?

Kondolenz

Von Wolf

30.10.2019 um 12:39 Uhr von Wolf
Heu meine Lieben i zünd Gedanklich a Kerza ah für die Kraft die ihr anderen geaband

Kondolenz

Von Eva

05.04.2017 um 08:43 Uhr von Eva
Mein lieber Julien, ich habe kürzlich deine Eltern gesehen. Sie sind am Garnmarkt beim ersten schönen Frühlingswetter spaziert und ich konnte ihnen ansehen dass sie gerade an dich denken… Ich kenne sie nicht persönlich, weiß aber wie sie aussehen aufgrund der liebevollen Fotos auf deiner Gedenkseite. Deine Unfallstelle ist für mich ein sehr heiliger Ort den ich immer mit ganz viel Gefühl im Herzen, mit Schmerz und Liebe passiere….und an dem ich auch oft stehen bleibe und mir vorstellen, wie dein Erdenleben war und dabei an deine Hinterbliebenen denke. So oft möchte ich deine Mama einfach in den Arm nehmen….ohne etwas zu sagen. Worte wären hier überflüssig. Niemand kann nachvollziehen wie es deiner Mama, deinem Papa und deinem Bruder geht. Menschen die ein ähnliches Schicksal haben, können es vielleicht ansatzweise, aber niemand kann den Schmerz eines anderen wirklich nachempfinden. Und trotzdem gehen sie mit soviel Liebe und Zuversicht ihren Weg weiter, mit dir im Herzen. So viele Tage müssen sie kämpfen, sie kämpfen für dich und für euch. Der Tod ist so ein großer Teil vom Leben, der für uns Lebende so schwer zu verstehen ist…. Weil wir ihn nicht kennen. Wir wissen dass er Teil von uns ist, und er ist das einzige auf der Welt das wir nicht kennenlernen können bevor er plötzlich da ist. Das macht uns Angst. Gleichzeitig weiß ich dass wir keine Angst haben müssen. Du kannst das am Besten bestätigen. Die Angst die wir bekommen ist wohl die Angst vor der Zeit die uns trennt bevor wir uns wiedersehen. Hier auf der Erde ist Raum und Zeit in Verbindung mit Schmerz oft sehr schwer zu überwinden. Der Glaube auf ein Wiedersehen zaubert uns dann immer wieder ein Lächeln ins Gesicht und lässt und geduldig und voller Zuversicht unseren Weg gehen….in der Hoffnung, das der Schmerz uns nicht den Verstand raubt. In liebevollen Gedanken bei dir und deinen drei Liebsten

Kondolenz

Von Elisabeth

16.06.2016 um 15:52 Uhr von Elisabeth
Trauernde Menschen wünschen sich nichts sehnlicher, als einfach nur angenommen zu werden, als diejenigen, die sie sind; nach einem offenen Ohr und vielleicht auch nach einer Schulter zum Anlehnen, wenn sie sich schwach fühlen. Versuchen wir doch, ihnen diesen Halt zu geben und für sie da zu sein, soweit es uns möglich ist. Text © Christiane’s Trauer & Zauberworte

Kondolenz

Von Julien`s Mama

18.11.2014 um 22:30 Uhr von Julien`s Mama
Ich möchte auf diesem Wege, allen Menschen danken, die für Julien Kerzen angezündet haben, die uns liebe Briefe gesendet und geschrieben haben und sehr an uns denken! Danke für "Alles".
Weitere laden...